Seit 2009 finden an verschiedenen Universitäten und Kunsthochschulen Lehrveranstaltungen und Workshops zu Cultural Hacking und Urban Interventions statt.

Aktuell finden URBAN INTERVENTIONS-Seminare als  Z-Modul an der Zürcher Hochschule der Künste sowie am Institut für Kunst und Kunsttheorie an der Universität Köln, der Hochschule der Künste Bern und der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel statt. Der Blog startete erstmals im September 2009 an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK zum Thema CULTURAL HACKING, fand zwischen 2010-12 eine Fortsetzung an der Universität Köln, seit 2012 unter dem Titel URBAN INTERVENTIONS.

Die Veranstaltungen wurden geleitet von Johannes M. Hedinger in Zusammenarbeit mit Imanuel Schipper, Annika Hossain, Jane Eschment, Adrian Heuberger, Anais Hostettler und Steffi Henk. Die aus den Kursen entstandene Studentenprojekte findet man hier:

Zürcher Hochschule der Künste

– Urban Interventions WS 13/14
Urban Interventions SS 13
Cultural Hacking SS 2010
Cultural Hacking WS 2009/10


Universität zu Köln

– Urban Interventions SoSe 2014
– Urban Interventions WS 2013/14
– Urban Interventions SoSe 2013
– Urban Interventions, WS 2012/13
– Urban Interventions, SoSe 2012
– Cultural Hacking WS I 2013/14
– Cultural Hacking WS II 2013/14

– Cultural Hacking, WS 2011/12
– Cultural Hacking, SoSe 2010

HGK Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel
– Urban Interventions WS 2013/14

HKB Hochschule der Künste Bern 

– Urban Hacking SS 2015


%d Bloggern gefällt das: